SMA Aufschraubhilfe

Mein Handsprechfunkgerät hat ein SMA Antennenanschluss. Der Antennenadapter ist sehr glatt und lässt sich nicht immer leicht aufzuschrauben, besonders wenn man kalte Finger hat. Dieses Tool aus meinem 3D Drucker soll es verbessern.

Es sind manchmal die kleinen Dinge die uns das Leben erleichtern.

Messung der Harmonischen Wellen mit dem Spektrumanalyser TinySA Ultra

Jedes Funkgerät erzeugt Harmonische Signale. Harmonische Frequenzen entstehen als vielfaches der Grundfrequenz. Zum Beispiel ist von der Grundfrequenz bei 145 MHz die zweite Harmonische bei 290 MHz und die dritte, bei 435 MHz usw.

Damit keine Störung auf anderen Frequenzen entsteht, müssen Filter eingebaut werden die diese unerwünschten Aussendungen dämpfen. Die Regulierungsbehörde hat die notwendige Dämpfung auf mind. 60dBm zur Grundfrequenz festgelegt. Mehr ist natürlich noch besser.

Mit dem Spektrumanalyser TinySA Ultra können diese Messungen der Harmonischen sehr schnell durchgeführt werden.

„Messung der Harmonischen Wellen mit dem Spektrumanalyser TinySA Ultra“ weiterlesen

Fuß-PTT für den IC-9700 und IC-7300

Meine vorhandene Fuß-PTT hatte leider den falschen Stecker. An der Rückseite sollte die Fuß-PTT angeschlossen werden. Nach dem Studium der Bedienungsanleitung fand ich zwar den ACC Anschluss, aber kein Hinweis auf ein PTT Anschluss. Da ich den ACC Anschluss schon öfters genutzt hatte, fand ich den gesuchten Anschluss doch. Aber warum bezeichnet man ihn nicht als PTT, sondern als SEND. Logisch ist es zwar, dass der TRX ja auf „senden“ gehen soll, aber hat man nicht so viel Platz um dort auch noch PTT zu schreiben.

„Fuß-PTT für den IC-9700 und IC-7300“ weiterlesen

Länge eines Antennenkabels mit dem Oszilloskop messen

Mittels Oszilloskop und einem Signalgenerator kann die Zeit gemessen werden wie lange es dauert bis ein Signal von einem Ende bis zum anderen Ende des Kabels benötigt.

Wenn man diese „kurze“ Zeit hat, denn diese liegt im Nannosekundenbereich, kann man mittels einer Formel die Länge des Kabels errechnen.

Als erstes gibt man ein Rechtecksignal z.B. 1 MHz, aus einem Signalgenerator in das eine Kabelende über ein BNC-T-Stück an den Kanal Nr. 1 (Ch1) vom Oszilloskop. Die Frequenz ist unkritisch. Man kann auch 100 kHz nehmen.

„Länge eines Antennenkabels mit dem Oszilloskop messen“ weiterlesen

Locatorberechnung im Amateurfunk mit C#

Dieses Tool berechnet die Entfernung sowie die Richtung zwischen zwei Locatorfelder.

Im Amateurfunk werden keine Koordinaten, sondern Locatorfelder genutzt. Dies ist ein Raster über den ganzen Globus. Das Locatorfeld um Berlin und Brandenburg herum hat die Buchstaben und Ziffern JO62. Hinzu kommen noch die Kleinfelder mit den Buchstaben A bis X. Dies sind die Zeilen und Spalten im Rastergitter.

Berlin hat z.B. den Locator JO62QM. (Zeile Q, Spalte M) und noch andere, denn Berlin ist doch ein bisschen größer.

Rom hat den Locator JN61GV und ist von der Stadt Brandenburg an der Havel (JO62GJ) nur 1166 Kilometer entfernt und liegt in 180 Grad (das ist Süden). Der Amateurfunker dreht also seine Antenne auf 180 Grad.

Brandenburg – Rom
„Locatorberechnung im Amateurfunk mit C#“ weiterlesen